Die Seeleute sind übermüdet und deprimiert

Neunzig Prozent aller Güter weltweit werden auf Frachtschiffen transportiert. Möglich machen das rund 1,2 Millionen Seefahrer. Die Corona-Pandemie hat deren Leben und Arbeit grundlegend verändert. Das zeigt das Beispiel eines philippinischen Matrosen und der Seemanns-Mission in Hamburg. Ein spannender Bericht von «Echo der Zeit»

SBB Cargo zieht die Notbremse

Wie die «Rundschau» des SRF in einem aktuellen Beitrag berichtet, läuft das Geschäft bei SBB Cargo nicht rund. In den vergangenen Jahren fuhr das Unternehmen immer wieder Verluste ein. Corona hat die Situation nochmals verschärft. Man stehe mit dem Rücken zur Wand, das Geld gehe aus, heisst es in einer internen Videobotschaft an die Mitarbeitenden. Nun muss die neue Chefin die Firma rentabel trimmen. Eine schwierige Aufgabe für Désirée Baer, die gegenüber der «Rundschau» erstmals finanzielle Anreize vom Bund in Betracht zieht. An der «Rundschau»-Theke erklärt Nils Planzer, Minderheitsaktionär der SBB Cargo und Geschäftsführer der Planzer Transport AG, warum er keine Subventionen vom Bund will. Zum «Rundschau»-Bericht

Back in town

Aufgrund meiner vorzeitgen Rückkehr aus den USA bin ich glücklich, hier wieder etwas bewegen zu können. Sehen auch Sie die aktuelle Krise als Chance, oder sehen Sie sich gezwungen, die Logistik- und Transportkosten zu senken? Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung und unterstütze Sie gerne bei der Entwicklung Ihres Unternehmnens.

Online Talk: Luftfahrt

Rund die Hälfte der Flugfracht wurde vor Corona mit Passagiermaschinen transportiert, diese sind fast komplett weggebrochen. Was bedeutet dies für die einzelnen Schweizer Flughäfen kurz und langfristig? Kommen die Mengen wieder zurück, falls die Kapazitäten wieder zur Verfügung stehen würden?

Zum Online Talk mit Peter Somaglia und Gian Carlo Alessi

Online Talk: Logistikdienstleister

Welche Massnahmen muss ein Logistikdienstleister treffen, um weiterhin den Güterverkehr sicherstellen zu können? Wie verändern sich die Auftragsvolumen und mit welchen Problemen kämpfen die Fahrer?

Zum Online Talk mit Markus Egger

Online Talk: Universitätsspital Zürich

Wie hat die Corona-Pandemie die globalen Warenströme im Gesundheitswesen verändert? Welche Herausforderungen ergeben sich dadurch? Und weshalb können Investitionsentscheidungen plötzlich sehr rasch getroffen werden?

Zum Online Talk mit Renate Gröger Frehner

Schweizer Transportfirmen verletzen Kabotageverbot

Zwei Schweizer Transportfirmen haben gegen das Kabotageverbot verstossen, indem sie ausländische Transportunternehmen mit illegalen Inlandtransporten beauftragt haben. Zum Beitrag von 10vor10

Güterverkehr 2018

Wie das Bundesamt für Statistik in einer Medienmitteilung schreibt, ist der Schwerverkehr 2018 im Inland so stark angestiegen wie seit 20 Jahren nicht mehr. Die Transportleistungen im Güterverkehr haben 2018 gegenüber dem Vorjahr um 2,1% zugenommen. Auf der Strasse betrug das Wachstum 2,5%, auf der Schiene 1,4%. Besonders stark zugelegt haben im Falle der Strasse die Binnentransporte: Mit einem Plus von 4,7% verzeichneten sie 2018 gar den grössten Anstieg seit 20 Jahren. Dies geht aus der Gütertransportstatistik des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.

zur Medienmitteilung

Ab Mitte August 2020 wieder verfügbar

In eigener Sache: Ab anfangs Februar werde ich für rund ein halbes Jahr im Ausland weilen und Emails nur unregelmässig beantworten können. Ich freue mich ab Mitte August 2020 wieder auf viele spannende Begegnungen und Herausforderungen.

Bis dann alles Gute und «Auf Wiedersehen»

Rolf Imhof

Swiss Logistics Award und Watt d'Or

Mit dem Aufbau der ersten Tankstellen für flüssiges Erdgas (LNG) und dem Einsatz der ersten LNG-LKW in der Logistik in der Schweiz gewinnen der Detailhändler Lidl Schweiz und das Transportunternehmen Krummen Kerzers den Swiss Logistics Award 2019. Den Preis «Watt d’Or» gewann die Designwerk Technologies GmbH für ein Leuchtturmprojekt, das vor drei Jahren mit dem Bau eines vollelektrischen 26-Tonnen-Mülllastkraftwagen begonnen hat.

SBB Cargo

Planzer, Camion Transport, Galliker und Bertschi beteiligen sich über die Swiss Combi AG mit 35% an der SBB Cargo. Dabei beteiligen sich Planzer und Camion Transport mit je 40 Prozent, Bertschi und Galliker mit je 10 Prozent an der Beteiligungsgesellschaft. Sie wollen in der neuen Konstellation künftig grössere Mengen auf der Schiene statt auf der Strasse transportieren.

Beitrag SRF Tagesschau

Gefahrengut-Transport

Jeder zehnte Lastwagen in der Schweiz transportiert Gefahrengut, wie zum Beispiel brennbare Stoffe. LKWs, die in die Schweiz einfahren, werden regelmässig kontrolliert. «Schweiz aktuell» hat in Basel eine Kontrolle von Gefahrengut-Transporten begleitet.

zum Beitrag

ASTAG-Strassentransport-Kostenindex

Der ASTAG-Strassentransport-Kostenindex weist per 01.01.20 höhere Kosten von rund 1% aus. Gründe dafür sind wie im letzten Jahr

  • höhere Dieselpreise (Im Jahresdurchschnitt +4.4%)
  • Leicht höhere Personalkosten
  • Gestiegener Landesindex für Konsumentenpreise

zum detaillierten Index.

Sollten Sie Ihrem aktuellen Dienstleister einen separaten Treibstoffzuschlag vergüten, fällt die Hauptkomponente weg. Prüfen Sie deshalb, ob und wenn ja um wie viel die Tarife fairerweise erhöht werden müssen.

Reportage Strassentransport

Unter dem Titel «TOP FOKUS: Berufsfahrer auf den Schweizer Strassen» berichtete Tele Top in der Woche vom 9. bis 13. September 2019 über verschiedene Bereiche des Strassentransports.

zu den Beiträgen