Negativteuerung UND Frachtpreiserhöhung

Für 2015 geht das Bundesamt für Statistik (BFS) derzeit von einer Jahresteuerung von minus 1,1 Prozent aus. Trotzdem rechnet der Schweizerische Nutzfahrzeugverband ASTAG damit, dass schweizweit in verschiedenen Transportarten mit einer Frachtpreiserhöhung gerechnet werden muss. Auf jeden Fall lohnt es sich, die allfälligen Forderungen genau zu prüfen.

Unbewusst schenken?

Wissen Sie, wie viel Geld Sie 2016 Ihrem Logistikdienstleister schenken? Welche Tarifanpassung (nach oben oder unten) gerechtfertigt ist oder wäre? Imhof LOGISTIKplus weiss es und schenkt Ihnen bis Ende November 2015 zwei Stunden Zeit für einen kostenlosen Check und damit die Antwort auf die Einstiegsfrage!

D: Weitgehend stabile Preisentwicklung erwartet

Das Transportaufkommen sowie die Transportpreise in Deutschland entwickeln sich in den nächsten sechs Monaten, je nach Verkehrsträger, höchst unterschiedlich. Der grosse Gewinner ist der Straßengüterverkehr. Hier zeigen die Mengenerwartungen fast durchwegs nach oben. Im Schienengüterverkehr dagegen wird mit einem nachlassenden Transportaufkommen gerechnet. Bei den Transportpreisen ist von weitgehender Stabilität auszugehen, mit Ausnahme der Luftfracht, wo die Preiserwartungen nach oben zeigen sowie bei der Seefracht, bei der ein Preisrückgang immer wahrscheinlicher wird.

Quelle: Prognos AG

Schweizer Logistikmarkt: Kaum Wachstum

Die Auswirkungen des Frankenschocks bringen auch die Schweizer Logistikbranche ins Wanken. Nach ersten Berechnungen wird das Logistikmarktvolumen im Jahr 2015 um 0.9% auf 38.8 Mrd. CHF sinken. Für 2016 ist wieder mit einem leichten Wachstum rechnen.

Quelle: GS1 network

LSVA: Auch 2016 keine Anpassungen

Aufgrund der Frankenstärke und der schwierigen wirtschaftlichen Lage hat der Bundesrat beschlossen, nach diesem Jahr auch für 2016 auf eine Anpassung der LSVA-Tarife zu verzichten.

Kritik an Lidl wegen Grenzgängern aus Osteuropa

Lidl hat seine Logistik neu aufgestellt und vergibt Aufträge unter anderem an ein Transportunternehmen, das mehrheitlich mit Grenzgängern aus der Slowakei arbeitet.

Sehen Sie den Beitrag von SRF Eco vom Montag, 24. August 2015.

Herzliche Gratulation, Peter!

Peter Duss von der Xelog hat als erster die richtige Lösung
zum letzten Wettbewerb eingereicht. Nachfolgend die grössten Schweizer
Logistikunternehmen, sortiert nach Grösse absteigend: PostLogistics AG, SBB
Cargo AG, Planzer Transport AG, Galliker Transport AG, Camion Transport AG.
Herzliche Gratulation, Peter!

Neuer ASTAG-Direktor

Reto Jaussi ist der neue Direktor des Schweiz.
Nutzfahrzeugverband ASTAG. Er löst damit Judith Fischer ab, die als
Nachfolgerin von Michael Gehrken nur rund 3 Monate im Amt war.

Auswirkungen Frankenkurs

Die Universität St. Gallen hat eine Expertenbefragung zum Thema «Auswirkungen des Frankenkurses auf die Akteure im Schweizer Logistikmarkt» durchgeführt. Diese zeigt, dass der Druck auf die Akteure in Schweizer Supply Chains steigt. Mehr als 60 % der befragten Unternehmen hat aufgrund des starken Schweizer Franken bereits Preisnachlässe gegenüber in- und ausländischen Kunden veranlasst oder seine Verträge mit Lieferanten bzw. Dienstleistern nachverhandelt. Auch Prozessoptimierungen werden nun stärker forciert.

Für detaillierte Informationen dürfen Sie gerne auf mich zukommen.

Exportmarktplatz

Am Donnerstag, 18. Juni 2015 findet in Schaan der 6. Exportmarktplatz mit dem Fokus «Risiken im Aussenhandel» statt. Interessiert an einer Teilnahme? Melden Sie sich bei mir.

Wettbewerb Logistikmarkt Schweiz

Der Schweizer Logistikmarkt wird von wenigen grossen Dienstleistern dominiert (60% des Gesamtumsatzes werden von den 12 grössten Unternehmen erbracht). Doch wer sind diese Grossen, und wer ist der Grösste? Reihen Sie nachfolgende Unternehmen der Grösse (Mitarbeiter oder Umsatz) nach auf und senden Sie die Lösung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Einsendeschluss ist der 30. April 2015. Die erste richtige Antwort wird mit
einem Geschenk belohnt.

Zur Auswahl stehen: Camion Transport AG, Galliker Transport AG, Planzer Transport AG, PostLogistics AG, SBB Cargo AG.

Viel Glück!

transport logistic 2015

Vom 5. bis 8. Mai 2015 findet in München die weltweit grösste Messe für Logistik und Transport statt. Weitere Infos unter www.transportlogistic.de.

Güterwaggons: Private Waggonvermieter hängen SBB Cargo ab

Täglich transportiert SBB Cargo 210'000 Tonnen Güter. Dabei ist die Bundesbahn auf private Güterwaggons-Vermieter angewiesen. Aus Kostengründen hat SBB Cargo nämlich in den letzten 20 Jahren mehr als die Hälfte ihrer eigenen Transportwaggons verkauft oder verschrottet. Diese Lücke füllen private Firmen, die immer mehr Güterwaggons betreiben und vermieten – Tendenz steigend.

Quelle: ECO, SRF zum Video

Swiss Logistics Day 2015

Am nächsten Donnerstag, 16.04.15 öffnen zahlreiche Unternehmen ihre Türen, um den Besuchern einen Einblick hinter die Kulissen zu ermöglichen. Kurzfristig entschlossene können sich unter nachfolgendem Link für einen der zahlreichen kostenlosen Events anmelden.