Kostenreduktion von 20%

Ein überdimensionierter Fuhrpark, wenig Struktur und defizitäre Transporte waren die Ausgangslage. Eine ausgewogene Balance zwischen Fremdvergabe und eigenen Transporten, weniger Aufwand im Tagesgeschäft, eine Kostenreduktion von knapp CHF 600‘000/Jahr (rund 20%) und ein zufriedener Kunde das Ergebnis. Dazwischen ein Projekt von knapp neun Monaten mit vereinzelten Wiederständen.

0,33 statt 4-5%

Der schweizerische Nutzfahrzeugverband ASTAG erwartete in einer Medienmitteilung vom 13.10.16 per Januar 2017 Preisaufschläge von 4-5 Prozent. Der ASTAG-Strassentransport-Kostenindex per 01.01.2017 (Pdf) mit Publikationsdatum 20.10.16 wies jedoch lediglich eine Erhöhung um 0,33% aus. Zu erklären ist die Differenz damit, dass bei den 4-5% die Kostenmindernden Faktoren nicht berücksichtigt wurden.

LogiMAT 2017

Nächste Woche findet zum 15. Mal die Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss LogiMAT in Stuttgart statt.

Haben Sie spezifische Fragen oder möchten Sie mit mir etwas Bestimmtes anschauen? Melden Sie sich ungeniert, ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung.

Taktfahrplan Güterverkehr

Der neue Fahrplan der SBB brachte nicht nur für Passagiere Veränderungen. Vielmehr stand dem Güterverkehr ein grosser Systemwechsel bevor. Seit dem 11. Dezember 2016 fahren nicht nur Züge durch den neuen Gotthard-Tunnel, es wurde auch ein Taktfahrplans für den Güterverkehr eingeführt. Dieser soll Dank 24-Stunden-Betrieb und Nachtexpress effizienter und konkurrenzfähiger werden.
Zum 10vor10-Beitrag

23.12.16/RI

Bund hilft Privat-U-Bahn-Projekt

Der Bundesrat ist bereit, dem privatwirtschaftliche Transport-Projekt «Cargo sous terrain» CST mit einem Spezial-Gesetz zu einer einheitlichen, d.h. kantonsübergreifenden, Rechtsgrundlage zu verhelfen. Finanziell will sich der Bund aber nicht beteiligen.
Zum Tagesschau-Beitrag

23.12.16/RI

Elektrisches und emissionsfreies Entsorgungssystem

Der 21. Swiss Logistics Award geht an System-Alpenluft AG. Das Entsorgungssystem System-Alpenluft verdichtet den Abfall direkt an der Sammelstelle, sodass die Behälter grössere Mengen aufnehmen können. Das senkt die Entleerungsfrequenz und spart Fahrten. Der Transport erfolgt mit Fahrzeugen mit Elektroantrieb. Dank der Digitalisierung der Abfallverdichter konnte System-Alpenluft die Fahrten nochmals um weitere 16 Prozent reduzieren. Ein SMS oder E-Mail an die Zentrale bei 75%- und 100%-Füllmenge zeigt, wann der Verdichter geleert werden kann.

23.12.16/RI

Kostenreduktion um 13%

Für ein fleischverarbeitendes Unternehmen in der Ostschweiz konnte LOGISTIKplus Im Frühsommer ein Projekt mit einer Kosteneinsparung von jährlich 13% erfolgreich abschliessen. Basis dafür war die optimale Aufteilung der Eigen- und Fremdtransporte. Zudem konnte das Unternehmen dank dem neuen Konzept das Liefergebiet markant vergrössern.

Sommerserie Transport & Logistik

Die Sendung «Trend» von SRF lieferte in einer siebenteiligen Sommerserie «Transport & Logistik» interessante Hintergründe rund um den Warenfluss. Ideal für lange Autofahrten. Zu den Sendungen.

Zunahme der Frachtvolumen

Gemäss dem schweizerischen Nutzfahrzeugverband ASTAG nehmen die Frachtvolumen im Überland/Stückgutverkehr tendenziell zu. Teilweise ist dies sogar im internationalen Verkehr der Fall.

Lkw-Kartell

Weil sie jahrelang die Preise abgesprochen haben, sind im Juli vier Lastwagenhersteller von der EU zu einer Busse von insgesamt fast drei Milliarden Euro verurteilt worden. Details dazu im ausführlichen Bericht (Pdf). Nun lässt die ASTAG mit einem Rechtsgutachten prüfen, ob auch der Schweizer Markt davon betroffen ist.

Aktuelle Situation im Transportgewerbe

International herrscht Überkapazität an Laderaum, im nationalen Stückgut/Überland-Verkehr ist gegenüber dem Vorjahr ein leichter Volumenrückgang von 2 – 4 Prozent festzustellen. Mittelfristig zeigen jedoch alle Prognosen zur Nachfrage nach Transportdienstleistungen in der Schweiz stark nach oben.
Quelle: ASTAG

Seeblind – Der wahre Preis der Frachtschifffahrt

Die Meere dieser Welt sind zu Autobahnen geworden. 60‘000 Frachtschiffe verkehren rund um die Uhr, um die Bedürfnisse von sieben Milliarden konsumhungrigen Menschen zu versorgen. Ist der Transport per Schiff tatsächlich besser, als per LKW oder Flugzeug? Einsichten in ein verschwiegenes Business.
Diese Dokumentation wird am Mittwoch, 8. Juni 2016 um 22:55 Uhr auf SRF 1 ausgestrahlt.

Sackgasse Italien

Die Neat will Güter auf die Schiene bringen. Doch in Italien treffen die Neat-Güterzüge bei Mailand auf ein veraltetes Schienennetz. Damit scheint die europäische Verlagerungs-Idee gefährdet, zumal es auch bei den Anschlüssen in Deutschland Verzögerungen gibt.
Zum Rundschau-Beitrag vom 13.04.16

Highlight bei Victorinox

Anlässlich des Aktionstags „Swiss Logistics Day“ wurden am Donnerstag, 21. April 2016 16 Veranstaltungen durchgeführt. 50 Besucher kamen dabei in den Genuss, hinter die Kulissen von Victorinox zu schauen. Die Teilnehmer waren begeistert von der Vielfältigkeit des Unternehmens und beeindruckt von der enormen Fertigungstiefe.
Weitere Infos im Bericht (pdf) von Pack aktuell