ASTAG-Strassentransport-Kostenindex -0.13%

Die Kosten im Strassentransport sinken im Vergleich zum Vorjahr um 0,13%. Dies ist im Wesentlichen auf folgende Faktoren zurückzuführen:

  • unveränderte LSVA-Abgabesätze
  • im Jahresdurchschnitt um 3% tiefere Dieselpreise
  • Personalkosten-Erhöhung um 1%
  • kaum veränderter Landesindex für Konsumentenpreise

Quelle: Astag

SBB Cargo: Kampf um die Schiene

Die Transportbranche befürchtet, dass im
Gotthard-Basistunnel ab 2016 der Personenverkehr bevorzugt wird, obwohl die
Neat für die Verlagerung der Güter von der Strasse auf die Schiene gebaut
wurde. Nun fordert SVP-Nationalrat Ulrich Giezendanner Vortritt für die
Güterzüge in einem Neat-Tunnel (Video SRF).

Zum selben Thema strahlte die Sendung „Eco" von SRF einen Bericht unter dem Titel „SBB Cargo: Kampf um die Schiene" aus (Video SRF).

Quelle: SRF

Imhof LOGISTIKplus ist umgezogen

Die neue Adresse lautet:

Bühlenweg 12

8616 Riedikon

Alle übrigen Kontaktmöglichkeiten wie Telefon, Email und Fax
bleiben unverändert.

Ohne Wechsel durch vier Länder

Der 19. Swiss Logistics Award geht an BLS Cargo AG mit dem
Projekt «One locomotive, four countries». Lokwechsel an der Landesgrenze war
gestern, zumindest für die Züge von BLS Cargo und ERS Railways. Dank
Mehrsystemlokomotiven und einer cleveren Organisation fahren die Züge nun in 21
Stunden Fahrzeit durchgängig von Rotterdam nach Melzo (Italien).

Quelle: GS1

Imhof LOGISTIKplus zieht um

Anfangs November bezieht Imhof LOGISTIKplus neue Räumlichkeiten, die den Anforderungen noch besser gerecht werden. Der neue Standort liegt nur wenige Kilometer von den jetzigen Räumlichkeiten entfernt am Bühlenweg 12 in 8616 Riedikon.

Aktuelle wirtschaftliche Lage im Transportgewerbe

Nach einem ermutigenden Frühling und Frühsommer ist das Auftragsvolumen im Transportgewerbe schwankend. Die Entwicklung im dritten Quartal darf jedoch weiterhin als befriedigend bezeichnet werden.

Quelle: ASTAG

Pack & Move enttäuschend

Die Besucherzahl an der im September durchgeführten Pack & Move war enttäuschend. Aus meiner Sicht kann die Messe so nicht mehr durchgeführt werden. Die Frage stellt sich, ob die Pack & Move wieder parallel zu den beiden Technologiemessen Swisstech und Prodex durchgeführt oder komplett eingestellt werden soll.

Transporttarife 2015

Der schweizerische Nutzfahrzeugverband ASTAG erhöht den GU-Tarif für das Jahr 2015 um 2%. Einige Transportunternehmen wünschen sich von Ihren Kunden 2015 sogar 3% höhere Tarife. Ist das gerechtfertigt, obwohl beispielsweise die Dieselpreise konstant sind oder sogar leicht sinken? Ob die Tarife 2015 steigen oder sinken sollen, hängt vom konkreten Fall ab.

Akzeptieren Sie keine ungerechtfertigte Tariferhöhung, diese belastet Ihr Budget in Zukunft jährlich wiederkehrend. Ist für Sie eine Beurteilung schwierig? An einem kostenlosen Erstgespräch kann ich Ihnen sagen, wie sich Ihre Tarife 2015 verändern sollten.

Pack&Move 2014

Ich freue mich, Sie an der diesjährigen Pack&Move vom 9.-12. September 2014 in Basel am Stand D48 begrüssen zu dürfen. Ihr Gratis-Ticket erhalten Sie unter www.packmove.ch/onlineshop. Gutschein-Code: LOGISTIKplus

 

Ich freue mich auf den gemeinsamen Auftritt mit folgenden Partnern:

  • Bierbaum Unternehmensberatung GmbH – Ihr Partner für schlanke und effiziente Logistikprozesse (Prozessoptimierung, Logistik-IT, Personaleinsatzplanung und Leistungsentlohnung).
  • BMC Establishment – Ihr Partner für Logistik und Prozessmanagement (Strategieentwicklung, Prozessanalyse, Konzeptentwicklung und Umsetzungsbegleitung).
  • STELOG SA entwickelt mit Ihnen ein individuelles Ihrem Unternehmen angepasstes Logistikkonzept, von der Beschaffung bis zur Distribution.

 

Outsourcing fester Bestandteil

Eine Studie von Miebach Consulting kommt zum Schluss, dass Logistikoutsourcing kein Hype und kein Modethema mehr ist, sondern zum festen Bestandteil eines Logistikmanagers geworden ist. Der Umgang zwischen Logistikdienstleister und Verlader ist deutlich professioneller geworden. Allerdings sind die Verlader deutlich selektiver geworden in der Vergabe von Leistungen und tendieren für einzelne Bereiche auch wieder zum Insourcing.

Quelle: Miebach Consulting

Potenzial für 4PL*?

Eine Studie der KPMG und der technischen Universität Darmstadt hat die Chancen und Herausforderungen der 4th Party Logistics untersucht. Die Studienergebnisse zeigen, dass das 4PL-Konzept – trotz des hohen Potenzials – nur selten umgesetzt wird. Fehlendes Vertrauen und die latente Gefahr, von 4PL-Anbietern abhängig zu werden, sind die wesentlichen Ursachen für die unzureichende Akzeptanz.

*Fourth-Party-Logistics-Provider (Abkürzung: 4PL-Provider) sind Dienstleister, die die logistischen Abläufe eines Unternehmens koordinieren, ohne für die Abwicklung eigene Infrastrutkur einzubringen.

Quelle: KPMG/Technische Universität Darmstadt

Newsletter-Umfrage

Rund ein Drittel (!) aller Empfänger haben die Newsletter-Umfrage beantwortet. Vielen herzlichen Dank, mit einer solch hohen Antwortquote hätte ich nicht gerechnet!

Zu den Resultaten: Gut Dreiviertel aller Befragten schätzen den 2-Monats-Rhythmus, der grössere Anteil der übrigen Befragten wünscht sich ein längeres Intervall. Der Umfang mit vier Themen ist für 97% der Empfänger gerade richtig. Generell wird am Newsletter geschätzt, dass er übersichtlich, kurz und bündig ist. Die Verbesserungsvorschläge gingen in Richtung Hintergrundthemen und kommentieren von aktuellen Ereignissen.

Gefreut hat mich ebenfalls, dass für gegen 80% ein Webinar, ein Workshop oder beides interessant ist. Ich werde Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden halten.

Verlader wollen stärker kooperieren

Eine aktuelle Studie aus Deutschland zeigt, dass Verlader in der Transportlogistik immer stärker kooperieren möchten. Grund dafür sind neben der Frachtkostenersparnis kürzere Laufzeiten, eine bessere Marktposition und Know-how-Gewinn.

Quelle: Verkehrsrundschau

Online-Handel

Der Onlinehandel boomt seit Jahren. Nun bietet die Schweizerische Post kleineren und mittleren Onlinehändlern die gesamte Palette an Dienstleistungen an: von der Lagerung
über die Bestellung bis zur Auslieferung. Zum Video (SRF Tagesschau vom 28.05.14)